Arthrose der Halswirbelsäule: alles, was Sie wissen wollten

Arthrose betrifft nicht nur die Knie- und Hüftgelenke. Manchmal entwickeln sich degenerative Prozesse in der Halswirbelsäule. In fortgeschrittenen Fällen können sie ohne Behandlung zu einem vollständigen Verlust der Mobilität aufgrund der Fusion der Wirbel und sogar einer Behinderung führen.

Wie wird er sich entwickeln?

Die Halsregion umfasst 7 Wirbel, die beweglichsten der gesamten Wirbelsäule. Wenn bestimmte pathologische Prozesse im Körper auftreten, werden die Halswirbel, die durch eine elastische knorpelige "Platte" (Bandscheibe) geschützt sind, mit Osteophyten (Knochenwachstum) bedeckt. Der Knorpel wird wiederum dünner und zerstört, und das angrenzende Weichgewebe verkümmert.

Die Bandscheibe kann nahegelegene Gewebe oder Nerven ausbeulen und komprimieren. Die Wirbel verändern ihre Form, was zu Deformitäten der Wirbelsäule führt. Wenn sie ausgeprägt sind, entwickelt der Patient eine deformierende zervikale Arthrose.

Manchmal werden Plattfüße zur Ursache für eine Arthrose des Halses

Ursachen der Arthrose der Halswirbel

  • Genetische Pathologien der Entwicklung des gesamten Bewegungsapparates, z. B. Dysplasie, Plattfüße, Skoliose (wenn ein bestimmtes Glied in der Wirbelsäule gebrochen ist, leidet die gesamte biomechanische Kette).
  • Dystrophische Veränderungen der Gelenke im Zusammenhang mit altersbedingten Veränderungen.
  • Verletzungen der Halswirbelsäule.
  • Übermäßiger Stress, zum Beispiel durch Übergewicht, verbunden mit beruflichen Aktivitäten oder Sport.
  • Bandscheibenvorfall oder hervorstehende Bandscheiben.
  • Entzündungskrankheiten (Arthritis, Rheuma).
  • Störungen des endokrinen Systems.
  • Stoffwechselstörungen usw.
Eine Arthrose der Halswirbel entsteht durch übermäßige Nackenbelastung

Wie man erkennt

Die Arthrose der Halswirbel geht mit schmerzhaften dumpfen Schmerzen einher, die normalerweise einseitig sind und mit der Bewegung zunehmen. Patienten klagen über morgendliche Schmerzen. Unangenehme Empfindungen treten im Nackenbereich auf und gehen dann auf die Schulterblätter und Arme über, das Syndrom verstärkt sich mit Palpation.

Andere charakteristische Symptome der Krankheit sind:

  • paroxysmaler Schwindel oder Migräne;
  • eine Abnahme der Amplitude der Kopfbewegung aufgrund von Schmerzen (zum Beispiel kann eine Person ihren Kopf um 45-50 ° neigen);
  • Knirschen mit Nackenbewegungen;
  • spezifische Geräusche in den Ohren;
  • Sehbehinderung;
  • Brustschmerzen;
  • Taubheitsgefühl im unteren Teil des Gesichts.

In späteren Stadien treten vor dem Hintergrund eines völligen Mangels an Synovialflüssigkeit in den Gelenken Deformitäten der Wirbelsäule auf, und es kann sich auch eine systemische Hypertonie entwickeln - ein unerklärlicher Anstieg des Blutdrucks. Wenn die Krankheit durch radikuläre Symptome, z. B. einen eingeklemmten Nerv, kompliziert wird, diagnostizieren Sie ihre Form - nicht aufgedeckte Arthrose. Es ist nicht leicht, die Krankheit selbst zu erkennen: Aufgrund ihrer Symptome kann sie leicht mit der Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems oder des Gehirns verwechselt werden.

Identifizierung von Zervixarthrose durch Vorhandensein von Symptomen

Schwierigkeiten bei der Diagnose

Vor der Verschreibung eines komplexen Behandlungsschemas oder der Verschreibung einer intraartikulären Injektion von Synovialflüssigkeitsprothesen muss ein Rheumatologe sicherstellen, dass die Diagnose korrekt ist, da die Krankheitssymptome eine Reihe anderer Pathologien duplizieren. Nach dem Sammeln von Anamnese und dem Studieren eines Bluttests auf das Fehlen anderer Krankheiten (bei Arthrose ändert sich das Blutbild nicht) wird eine der folgenden Studien durchgeführt:

  • Radiographie in mehreren Projektionen;
  • CT oder MRT;
  • Angiographie von Blutgefäßen.

Infolge von Untersuchungen bestimmt der Arzt Veränderungen in der Knorpelstruktur der Bandscheiben, im Gelenkraum, in der Menge der Synovialflüssigkeit und deren Mangel in den Gelenken, in der Art des Knochenwachstums - Osteophyten.

Warum Arthrose der Halswirbel behandelt werden muss

Bei einer Behandlung mit Arthrose der Halswirbel kann die Krankheit zu folgenden Komplikationen führen:

  • Kompression der Nervenenden und infolgedessen starke Schmerzen;
  • Einklemmen der Wirbelkanäle;
  • Schlaganfall.
Eine Arthrose der Halswirbel kann zu einem Schlaganfall führen

Behandlung der Arthrose der Halswirbelsäule

In der Regel wird ein Rheumatologe mit einer akuten Form der Krankheit behandelt, daher lauten die Hauptaufgaben der Therapie wie folgt:

  • Schmerzsyndrom beseitigen;
  • Entzündung stoppen;
  • Beseitigen Sie das Einklemmen der Nervenenden des Rückenmarks.

Darüber hinaus ist es für die normale Funktion der Wirbel erforderlich, die zerstörten Knorpelfasern der Bandscheiben wiederherzustellen und damit die Durchblutung des geschädigten Gewebes zu erhöhen.

Therapeutische Methoden

1. Medikamente.

NSAIDs werden zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen eingesetzt, Chondroprotektoren zur Regeneration von Knorpelgewebe. Mit Hilfe von Vasodilatatoren ist es möglich, die Durchblutung und Ernährung der betroffenen Gewebe zu normalisieren. Muskelrelaxantien werden verwendet, um Muskelkrämpfe zu lindern.

2. Physiotherapie.

Die physiotherapeutische Behandlung ist von Hilfscharakter und zielt darauf ab, den Stoffwechsel im Gewebe zu beschleunigen. Am häufigsten werden bei einer solchen Diagnose manuelle Therapie, Magneto- und Akupunktur, Phonophorese und Infrarotstrahlung verschrieben.

Yoga-Kurse zur Behandlung von Halsarthrose

Wenn Medikamente nicht helfen und die Wahrscheinlichkeit eines Wirbelarteriensyndroms besteht, wird eine Operation zur Unkoarthrose der Halswirbel verschrieben. Es besteht darin, das beschädigte Gelenk zu entfernen und durch eine Endoprothese zu ersetzen.

Um den Hals nicht durch Arthrose zu schädigen und ihm zu helfen, üben Sie beispielsweise die folgenden Morgenübungen:

Was ist das orthopädische Regime für Halsarthrose

Patienten mit Gelenkarthrose, einschließlich Patienten, die Präparate aus Synovialflüssigkeitsprothesen oder anderen Medikamenten verwenden, wird ein spezielles orthopädisches Schema gezeigt, das zur Vermeidung von Komplikationen beiträgt:

  • Es ist notwendig, die Haltung sorgfältig zu überwachen und Krümmungen zu vermeiden.
  • Bei sitzender Arbeit sind kurze Pausen für körperliche Aktivität erforderlich.
  • Die orthopädischen Halsbänder von Shants entlasten die Halswirbelsäule - gemäß den Angaben des Arztes.
  • Eine orthopädische Matratze und ein Kissen sind nicht überflüssig.

Umfassende Behandlung der Arthrose der Halswirbel umfasst auch spezielle Gymnastik und professionelle Massage. Mit Hilfe von Drehungen und Rotationen, Neigungen und Würfen des Kopfes unter Aufsicht des Ausbilders ist es möglich, die motorischen Fähigkeiten dieses Teils der Wirbelsäule zu entwickeln.

Intraartikuläre Injektionen von Synovialflüssigkeitsersatz für diese Art von Arthrose werden aufgrund der spezifischen Lokalisation nicht praktiziert. Stattdessen kann dem Patienten professionelle Massage- oder Instrumententechniken angeboten werden, um die tiefen und oberflächlichen Rückenmuskeln lokal und sicher zu entwickeln. Die Hauptsache ist, einen guten Spezialisten zu finden, ihm zu vertrauen und den Krankheitsverlauf nicht ablaufen zu lassen.